Über mich

 Wie schön, dass Sie meine Seite gefunden haben!

Ich stamme vom Niederrhein (meine Kindheit habe ich in Grefrath verbracht, dem Kattendonk meiner Bücher), lebe in Köln und bin freiberufliche Schriftstellerin und Übersetzerin. Außerdem war ich lange als Dozentin für Englisch und Deutsch als Fremdsprachen tätig. Während meiner Studienzeit habe ich eine Zeitlang in England gelebt, meiner „zweiten Heimat“. Bis heute genieße ich es, mich zwischen den beiden Kulturen und Sprachen vermittelnd hin und her zu bewegen. Englisch ist sozusagen meine Vatersprache, denn mit meinem Vater, der auch Dolmetscher und Übersetzer war, habe ich sie früher oft als Geheimsprache benutzt.

Hier auf der Homepage finden Sie Informationen zu meinen Büchern, meinen Tieren in Haus und Garten und meinen Lieblingsprojekten. Bei „Books“ steht einiges aus dem Leben einer Übersetzerin, unter „Bücher“ gibt es einen Überblick zu meinen Bücherkindern und Links zu meinen öffentlichen fb Seiten. Ich bin hochsensibel (auch wenn ich das deutsche Wort überhaupt nicht mag), und habe darüber ein autobiografisches Sachbuch geschrieben, genau wie über mein anderes Lebensthema, Angst und Ängstlichkeit. Die Angst ist zwar meine hochsensible Schwachstelle, aber gleichzeitig auch der „Motor“ meiner Kreativität. Ohne sie wäre ich sicher nie Schriftstellerin geworden.

Ganz aktuell liegt mir mein jüngstes Buchkind „MIT WINNIE IN NIERSBECK“ besonders am Herzen. Es ist der zweite Band über die Freundschaft von zwei sehr unterschiedlichen Mädchen, meiner Kinderfreundin Kornelia gewidmet und spielt Mitte bis Ende der sechziger Jahren am Niederrhein. Es ist immer wieder berührend, wenn einem gerade auf die Welt gekommenen Buchkind die ersten Flügel wachsen. Man ist aufgeregt, glücklich, gespannt und auch ein wenig besorgt, weil man nun bald los lassen und darauf vertrauen muss, dass „das Kind“ seinen Weg zu den Lesern allein finden wird. Hinter Niersbeck versteckt sich eine am Niederrhein ziemlich bekannte Klosterschule, die damals noch ein reines Mädchengymnasium war.

Auch meine Katzen und meine (hochsensible!) Mäuseschar aus aller Welt möchte ich Ihnen hier gern vorstellen. Ein anderes meiner Hobbys ist die Porzellanmalerei. Dass ein Großonkel von mir auch Porzellanmaler war, habe ich erst im vorigen Jahr erfahren. Ich bin leidenschaftliche Gärtnerin. Und wenn ich die Zeit dazu finde, zeichne ich auch gern.

Da ich nie ohne meine Kamera unterwegs bin, habe ich inzwischen ein umfangreiches Fotoarchiv, aus dem ich schöpfen kann, leihe mir aber manchmal auch schöne Bilder bei Freunden.

Viel Vergnügen beim Lesen und Schauen!

Ihre

Beate Felten-Leidel