Archiv des Autors: Bee

Heute vor fünf Jahren – Ostermontag

Easter Monday Dad come fly with me  to the ancient trees.  

Veröffentlicht unter Niederrhein | Hinterlasse einen Kommentar

Wie von einem anderen Stern

Das häßliche Entlein Andersens Märchen haben mich als Kind traurig gemacht, aber auch oft getröstet. Besonders das vom häßlichen Entlein. Weil es gut ausging nach all dem Kummer. Ich verstand das häßliche Entlein, das überall aneckte, so gut. Ich fand … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hochsensibel, von wegen Mimose | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kunst aus Wales: Kay Leverton

Schamanin und Hasenheilige Auf einer meiner ausgedehnten Hasensuchen fand ich auf bei Etsy (einer Plattform, auf der Künstler aus aller Welt ihre eigenen Werke anbieten) die Bilder der walisischen Künstlerin Kay Leverton und wurde auf der Stelle ihr Fan. Mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kunst | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Angsthase, Pfeffernase!

Angsthase? Als Kind schämte ich mich, weil ich so schüchtern, ängstlich und sensibel war. Ich wollte kein Angsthase, kein Hasenherz, kein Hasenfuß, kein Feigling, kein Sensibelchen und keine Mimose sein. (Nicht von ungefähr habe ich sowohl das Hasenherz als auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Hasenherz und Sorgenketten, Hochsensibel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 4 Kommentare

Alarmanlage auf Hochtouren: Überraschungsgewürz

Öfter mal was Neues! Mein Mann liebt Überraschungen und probiert in der Küche gern neue Zutaten und kreative Ideen aus. Zum Beispiel letzten Samstag. Es gab Lachs. Ich muss gestehen, dass ich nicht sonderlich gern Fisch esse. Es sei denn, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hochsensibel | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

„Das Treffen“

Eins meiner frühen Kölner Gedichte Das Treffen Großstadtwohnung Moltkestraße gebohnertes Treppenhaus Lebensmittelgeschäft nebenan dritter Stock und Herzklopfen eine durchnässte Frau klingelt ein junger Mann steht in der Tür beide suchen nach Worten „was für eine Überraschung“ bist ja ganz außer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedicht, Köln, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Avenidas“

Meine ganz persönlichen Assoziationen zu „dem“ Gedicht von Eugen Gomringer Avenidas avenidas y flores flores flores y mujeres avenidas avenidas y mujeres avenidas y flores y mujeres y un admirador   MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken

Veröffentlicht unter Gedicht | 2 Kommentare

Hochsensible Alarmanlage

Wie erklärt man Hochsensibilität? Wie erklärt man jemandem, der noch nie etwas von Hochsensibilität gehört hat, diese Eigenart? Man kann sie sich gut wie eine komplizierte, mit allen Raffinessen ausgestattete innere Alarmanlage vorstellen. Individuelle Krisenmelder Jeder Mensch wird sozusagen mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Hochsensibel, von wegen Mimose | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

„Wenn et Fasteloavend es….“

Als Kinder gingen wir am Niederrhein an Fasteloavend immer die „Vuu jaare“. Dazu zogen wir kostümiert von Haus zu Haus, sangen ein altes plattdeutsches Lied und sammelten so viele Süßigkeiten, wie wir nur tragen konnten. Wer trotz intensiver Beschallung die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste, Kattendonk, Kindheit, Niederrhein, Winnie | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rosenmontag am Niederrhein

Es war einmal … an einem kalten Rosenmontag vor vielen, vielen Jahren.  An Karneval fällt es mir jedes Mal wieder ein. Eine denkwürdige Begegnung und der Beginn einer wunderbaren Freundschaft! Damals mit Winnie „Meine Freundin Winnie traf ich zum ersten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feste, Kattendonk, Kindheit, Niederrhein, Niersbeck, Winnie, Winter | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar