Archiv der Kategorie: Gedicht

Welche Hautfarbe hat ein Gedicht?

Gestern las ich im „Guardian“, dass die junge niederländische Schriftstellerin Marieke Lucas Rijneveld (immerhin Gewinnerin des Man Booker Prize) die Poetin Amanda Gorman nicht mehr ins Niederländische übersetzt. Rijneveld ist von ihrem Vertrag bei Meulenhoff zurückgetreten. Nicht weil die Übersetzung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

„Juninacht“ von Hans-Joachim Leidel

Irgendwie schafft es mein Schwiegervater Hans-Joachim Leidel (den ich Jachym nenne) immer noch, mir genau im richtigen Moment einen kleinen Text oder eines seiner Gedichte zu schenken. Wie mag es wohl gerade heute in meine langweiligen Steuerunterlagen gelangt sein? Der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Winterlied

Dieses sehr persönliche Gedicht meines Schwiegervaters berührt mich ganz besonders. Jachym hat es 1944 geschrieben, vor genau 74 Jahren. Im Krieg. An der Ostfront. Kurz vor Weihnachten.   Hans-Joachim Leidel Winterlied für meinen Sohn Jan   Im Ofen rauscht das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik, Winter | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

„Das Treffen“

Eins meiner frühen Kölner Gedichte Das Treffen Großstadtwohnung Moltkestraße gebohnertes Treppenhaus Lebensmittelgeschäft nebenan dritter Stock und Herzklopfen eine durchnässte Frau klingelt ein junger Mann steht in der Tür beide suchen nach Worten „was für eine Überraschung“ bist ja ganz außer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedicht, Köln, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

„Avenidas“

Meine ganz persönlichen Assoziationen zu „dem“ Gedicht von Eugen Gomringer Avenidas avenidas y flores flores flores y mujeres avenidas avenidas y mujeres avenidas y flores y mujeres y un admirador   MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken MerkenMerken

Veröffentlicht unter Gedicht | 2 Kommentare