Schlagwort-Archive: Lyrik

Der Mond in Zeiten des Krieges

Die „amerikanischen Jahre“ meines Vaters als Kriegsgefangener der US Army haben auf merkwürdige Weise auch mein Leben geprägt. Schon als Kind wollte ich unbedingt nach Arizona, um endlich den Mond über der Wüste zu sehen, von dem mein Vater so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krieg, Kriegsenkel | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Winterlied

Dieses sehr persönliche Gedicht meines Schwiegervaters berührt mich ganz besonders. Jachym hat es 1944 geschrieben, vor genau 74 Jahren. Im Krieg. An der Ostfront. Kurz vor Weihnachten.   Hans-Joachim Leidel Winterlied für meinen Sohn Jan   Im Ofen rauscht das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedicht, Lyrik, Winter | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Nebelwege – Erinnerung an Hans-Joachim Leidel

Die Spuren meines Schwiegervaters findet man überall in unserem Kölner Haus, obwohl er noch nie hier gewesen ist. Seine Bilder hängen an unseren Wänden, seine Bücher stehen in unseren Regalen. In den tiefen Schubladen seines alten Schreibtischs, der natürlich wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Herbst, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Das Treffen“

Eins meiner frühen Kölner Gedichte Das Treffen Großstadtwohnung Moltkestraße gebohnertes Treppenhaus Lebensmittelgeschäft nebenan dritter Stock und Herzklopfen eine durchnässte Frau klingelt ein junger Mann steht in der Tür beide suchen nach Worten „was für eine Überraschung“ bist ja ganz außer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedicht, Köln, Lyrik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar