Schlagwort-Archive: hochsensibel

Kölner Westen trifft Corona

Ich mache mir grade wieder selbst eine Freude und schaue mir Seifenbilder an. Das finde ich überaus beruhigend in Zeiten der Pandemie. Draußen ist es heute bis auf den normalen Puls des Kölner Westens (möglicherweise ist die Aachener Straße gerade … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Köln | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Hochsensible Angst trifft Corona (2)

Seit meinem letzten Beitrag hat sich leider eine Menge getan. Es geht meiner Angst nicht gut. Sie tut mir leid, und ich fühle mit ihr. Wir haben Probleme, weil sie sich chronisch überschwemmt fühlt, und leider ist im Moment noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Hasenherz und Sorgenketten, von wegen Mimose | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Hochsensible Angst trifft Corona

Im Moment ist es nicht nur für ängstliche Menschen sehr schwer, ruhig und gelassen zu bleiben, wenn sie die Zeitung aufschlagen, den Fernseher anschalten, aufs Handy  schauen oder die Radionachrichten hören. Oder wenn sie versuchen, panische Familienmitglieder und FreundInnen zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Hasenherz und Sorgenketten, Hochsensibel | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | 6 Kommentare

Die Geister der vergangenen Winter (2)

In diesem Winter, der so gar keiner ist, steigen noch mehr Bilder auf als sonst. Draußen blühen schon die Glockenblumen zwischen den Steinen, sogar die Ampel mit den Fächerblumen, die den November bisher noch nie überlebt hat, sieht gar nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kindheit, Niederrhein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Die Geister der vergangenen Winter (1)

Bücher und Märchen, in denen es eiskalt und tiefster Winter war, mochte ich am liebsten. Ich liebte Geschichten über riesige Trolle und mächtige Eisbären, flirrende Nordlichter, zottelige Rentiere, listige Silberfüchse und wilde Räubermädchen, mit gemütlichen Zwergenzimmern zwischen knorrigen Baumwurzeln und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kindheit, Niederrhein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Cookie Days

Für mich waren die „Cookie Days“ meiner Kindheit einfach nur schön. Im ganzen Haus duftete es nach Weihnachtsbäckerei. An gleich mehreren Nachmittagen durfte ich mit Mama Plätzchen ausstechen und Teigreste naschen. Wir buken Buttergebäck, Kleiebrötchen (bei uns hießen sie merkwürdigerweise … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kindheit | Verschlagwortet mit , , , , , , | Schreib einen Kommentar

Neues aus Mausland: Vinny und Valentine

Heute habe ich nach längerer Pause wieder meine alte Homepage mit dem  Mausblog bei wordpress aktiviert und möchte alle LeserInnen herzlich zu einem herbstlichen Ausflug nach Mouse Town einladen. Im aktuellen Beitrag werden die neuen Maushexen Vinny und Valentine von unserem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Cheddar & Mozzarella, Halloween, Mäuse | Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Oktoberland – mit allen Sinnen

  Mein Herbst schmeckt nach Halloween Tag der Toten und gelben Chrysanthemen Ringelblumen und Ahnenbildern Zuckerschädeln und Papiergirlanden     Nach Ahornsirup und Indian Summer Kartoffelsuppe und Pumpkin Pie Feuerknistern und Marshmallows Kandierten Äpfeln und Haselnüssen     Nach Blätterwirbeln … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Halloween, Herbst, Hochsensibel | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Das Kind braucht Luftveränderung (5) – Effi

Die folgenden Erinnerungen gehören meiner Freundin Effi, die als kleines Kind im Vorschulalter ganz allein „verschickt“ wurde. Danke, dass du sie für mich aufgeschrieben hast, liebe Effi.  Erinnerungsflut – 1. Oktober 2019 Als ich Beates Beitrag über ihre Zeit an der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Angst, Hochsensibel, Kindheit, Nachkriegskinder | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | 14 Kommentare

Du brauchst KEINE Luftveränderung! – Rettungsversuch

Während meiner Traumatherapie habe ich gemeinsam mit meiner Therapeutin alles Mögliche versucht, um die unerträglichen Bilder wieder aus meinem Kopf zu bekommen. Es dauerte lange, bis ich einen Weg gefunden hatte, der für mich richtig war. Das Schlimmste war damals, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Hasenherz und Sorgenketten, Hochsensibel, Kindheit, Nachkriegskinder | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 7 Kommentare